Photovoltaik- & Solarreinigung

Warum Reinigen ?

Luftverschmutzung, organische Ablagerungen, Pollenflug, Rußpartikel und saurer Regen sind Umwelteinflüsse, die Ihre Module verunreinigen und somit den Ertrag Ihrer Anlage reduzieren. Durch die Verwendung von mineralfreiem Wasser wird jede Art von Umweltschmutz gelöst und abgewaschen. Dies gewährleisten wir durch unsere professionellen Reinigungsgeräte.

Wie Reinigen ?

Das sogenannte Reinstwasser bietet eine außerordentliche Reinigungskraft. Es entstehen keine Kalkflecken und es saugt Schmutzpartikel förmlich auf.

Die Kollektoren, Paneele und Solaranlagen werden von uns mit der notwendigen Vorsicht und Fachkompetenz gesäubert. Hierfür verwenden wir wasserführende Teleskopstangen und spezielle Reinigungsbürsten. Die Umsetzung  erfolgt schonend und effizient.

Regenwasser ist nicht in der Lage Ihre Module von den Umwelteinflüssen zu reinigen! Ihr Auto wird auch nicht nur durch Regenwasser sauber. Sie reinigen es auch von Zeit zu Zeit aus optischen sowie pflegenden Gründen. Wieso also nicht bei Ihrer Photovoltaikanlage?

Kontrolle

"Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!" Aus diesem Grund führen wir Sichtprüfungen bei Ihrer Anlage durch. Witterungseinflüsse wie Sturm, Hagel, Wind, etc. können Ihre Anlage stark beschädigen. 

Wie oft ?

Es empfiehlt sich Ihre Photovoltaikanlage bei einem durchschnittlichen Verschmutzungsgrad im 2-Jahres-Rythmus professionell zu reinigen.

Im landwirtschaftlichen und industriellen Bereich wird zur jährlichen Reinigung geraten.

Dennoch gilt: wo regelmäßig gereinigt wird, können sich auch keine Ertragsverluste einschleichen.


   Ihre Vorteile


  • Da eine Photovoltaikanlage steuerlich als Gewerbe gilt, können Sie Ihre Rechnung als Aufwand steuerlich absetzen
  • ca. 3 - 30% Mehrertrag (vom Verschmutzungsgrad abhängig)
  • Der Wirkungsgrad wird optimiert
  • Werterhalt Ihrer Anlage
  • Vermeidung von CO2 Emissionen
  • Folgekosten werden reduziert
  • optisch ansprechendes Erscheinungsbild
  • Schadensprävention


Weitere Gründe für die Verschmutzung der Solarmodule können sein:


  • Blätter, Nadeln, Pollen, Samen, Algen und Flechten
  • Ausscheidungen von Vögeln und Insekten
  • Staub von Straße und Industrie
  • Futtermittelstäube aus der Landwirtschaft
  • Kalkablagerungen durch Reinigen mit Leitungswasser
  • Staub aus Stallventilatoren
  • Schmelzwasser
  • umliegende Schornsteine